normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Familientherapie

In der beratenden therapeutischen, systemischen Arbeit mit Familien werden sowohl Gesundheit und Krankheit als auch die Lebensqualität der einzelnen Familienmitglieder grundsätzlich beachtet. Das Lebensumfeld und die wichtigen Beziehungen der einzelnen MitgliederInnen werden in den Unterstützungsprozess selbstverständlich mit einbezogen  Die Arbeit in der systemischen Familienberatung und -therapie ist auf die Fähigkeiten und Kompetenzen der Familienmitglieder ausgerichtet: Jedem Familienmitglied soll ermöglicht werden, nach seinen Fähigkeiten und Wünschen Ausschau zu halten, diese zu erweitern und neu in die Familien einfließen zu lassen.

 

Spezielle Fragen regen die Familienmitglieder dazu an,

  • eigene Annahmen über die anderen Beteiligten auszusprechen,
  • in einen Austausch über die gemeinsamen Perspektiven zu kommen,
  • gemeinsame Ziele, die von allen getragen werden, zu entwickeln.

 

Die therapeutische Beratung unterstützt somit die Familie, in einen respektvollen Dialog zu kommen. Hierdurch können "Blockaden", die einer positiven Entwicklung der Familien im Wege stehen, aufgelöst werden. Neue, gemeinsam abgestimmte Perspektiven schaffen neue Handlungsmöglichkeiten.

 

Themen für ein familientherapeutisches Arbeiten:

  • Patchworkfamilien
  • Anhaltende Konflikte
  • Auftreten körperlicher Gewalt
  • Pubertät der Kinder
  • Hilfs- oder Pflegebedürftigkeit der eigenen Eltern
  • Erkrankung oder Behinderung eines Familienmitgliedes
  • Schulschwierigkeiten
  • Suchtprobleme
  • Störungen im Essverhalten

 

Ein besonderes Augenmerk wird auf besondere Familien gelegt.

Hiermit sind Patchworkfamilien benannt: Aus zwei Familien bildet sich eine neue Familie. Jeder Teil bringt eine Menge Erfahrung mit ein, und jeder möchte es diesmal besonders gut machen. Ganz unterschiedlich kommen die Familienmitglieder zusammen und erfahren voneinander. Schon im Vorfeld, wenn sich die Gedanken, eine neue Familien zu gründen, entwickeln, kann eine beratende Unterstützung sinnvoll sein:

 

Die systemische Beratung fördert und ermöglicht einen hilfreichen familiären Dialog. Es ist eine besondere Familie, die gerade zu Beginn eine besondere Aufmerksamkeit verdient. Häufig sind es nur kleine Dinge, die im Gespräch oder im Zusammenleben bedacht werden müssen. Dies umso mehr, damit die "neue" Familie eine gute Chance hat, sich zur Zufriedenheit der beteiligten Familienmitglieder zu entwickeln.